Tätig an den Standorten Aschaffenburg und Schweinfurt.

Seit 1991 bin ich anwaltlich vorwiegend auf den Gebieten Arbeitsrecht und Sozialrecht tätig, wobei ich mich im Individualarbeitsrecht auf die Vertretung von Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen spezialisiert habe.

Ich bearbeite das gesamte Spektrum der hier anfallenden Fragen, beginnend mit der Abwehr unberechtigter Abmahnungen über Kündigungsschutzverfahren und Mobbing–Fällen bis hin zu Zeugnisstreitigkeiten. Immer ist es mir dabei ein besonderes Anliegen, den abhängig beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu ihrem Recht zu verhelfen

KOLLEKTIVES ARBEITSRECHT

Weiterer Schwerpunkt ist das kollektive Arbeitsrecht, d.h. die Beratung und Vertretung von Betriebsräten, wobei zu meinen Mandanten sowohl der „Ein-Mann-Betriebsrat“ als auch Betriebsräte großer Industrieunternehmen zählen. Breiten Raum nimmt hier die Unterstützung der Belegschaftsvertreter im Rahmen von Interessensausgleichs -und Sozialplanverhandlungen ein. Ansonsten stehe ich Betriebsräten auch in ihrem Tagesgeschäft (z.B. Mitbestimmungsangelegenheiten nach § 87 BetrVG, Aushandeln von Betriebsvereinbarungen, Verfahren nach § 99 BetrVG) zur Verfügung. Regelmäßig bin ich als anwaltlicher Vertreter der Betriebsräte in Einigungsstellenverfahren tätig.

SOZIALRECHT

Schwerpunkt meiner weiteren Fachanwaltstätigkeit, nämlich dem Sozialrecht, ist die gesetzliche Unfallversicherung. Hier vertrete ich Sie bei Auseinandersetzungen mit Berufsgenossenschaften wegen Entschädigungsleistungen aufgrund eines Arbeitsunfalls oder wegen Anerkennung einer Berufskrankheit (z.B. bandscheibenbedingte Wirbelsäulenerkrankung durch langjähriges schweres Heben und Tragen oder Kniebeschwerden durch belastende Tätigkeiten wie bei Fliesenlegern). Sehr hilfreich ist bei diesen Verfahren meine enge Zusammenarbeit mit spezialisierten Ärzten.

Zunehmend an Bedeutung in meiner täglichen Arbeit gewinnen die Verfahren aus dem Bereich des Arbeitslosengeldes II(„Hartz IV“). Schließlich zählen auch das Krankenversicherungsrecht und Rentenversicherungsrecht zu meinen Tätigkeitsschwerpunkten, ebenso wie das Recht schwerbehinderter Menschen.

Fachübergreifende Kompetenz ist gefragt, wenn es um die Beendigung von Arbeitsverhältnissen geht, insbesondere bei Verhandlungen über den Abschluss von Aufhebungsverträgen. Hier spielen regelmäßig sowohl arbeitsrechtliche (z.B wie lange ist die maßgebliche Kündigungsfrist, können Sie eine Abfindung fordern und falls ja: in welcher Höhe?) als auch sozialrechtliche Fragen (z.B. müssen Sie eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld befürchten, kommt es zu einem Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs, wann können Sie frühestmöglich in Rente?) eine entscheidende Rolle.

Als Fachanwalt auf beiden Gebieten kann ich Ihnen bei der Suche nach der für Sie bestmöglichen Lösung beratend zur Seite stehen.

Für mich als Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Sozialrecht ist regelmäßige intensive Weiterbildung einer Selbstverständlichkeit.

PRIVATES VERSICHERUNGSRECHT

Weiterer Schwerpunkt meiner anwaltlichen Tätigkeit ist das private Versicherungsrecht. Oft bestehen neben den Pflichtversicherungen in der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung noch private Absicherungen in Form von Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, Krankenversicherungen sowie Krankentagegeldversicherungen. Hier unterstütze ich Sie im Rahmen von Auseinandersetzungen mit den Versicherungsgesellschaften.

KONTAKT