Fachanwalt für ARBEITSRECHT in Aschaffenburg

Wenn Menschen miteinander arbeiten, kommt es bisweilen zu Auseinandersetzungen, die rechtlichen Beistands erforderlich machen. Nicht immer geht es gleich um ein gerichtliches Verfahren. Vielmehr gibt es eine Vielzahl von Bereichen, die sich mit Hilfe juristischer Beratung klären lassen, ohne dass es zu einem arbeitsgerichtlichen Verfahren kommen muss.

Neben der Vertretung in Arbeitsgerichtsverfahren liegt daher ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt meiner Kanzlei in der rechtlichen Beratung zu Fragen, die im Zusammenhang mit der Begründung (Abschluss eines Arbeitsvertrages), der Aufnahme, Beendigung und Abwicklung von Arbeitsverträgen stehen.

Das Arbeitsrecht zeichnet sich insofern durch einige Besonderheiten aus. Dazu gehört beispielsweise, dass eine arbeitsrechtliche Auseinandersetzung nicht in allen Fällen der beste Weg ist, seine Rechte durchzusetzen. Oft ist eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht zu vermeiden, da Fristen zu beachten sind. Bei einer Kündigung muss z.B. innerhalb von 3 Wochen nach deren Zugang eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingereicht werden, sofern man mit der Kündigung nicht einverstanden ist. In anderen Fällen kann eine gerichtliche Auseinadnersetzung vermieden werden.

Anzustreben sind praktikable Lösungen, die Ihrer beruflichen Zukunft möglichst neue Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen.

Viele arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen lassen sich vermeiden, wenn bereits in den Arbeitsverträgen die unterschiedlichen Interessen gestalterisch berücksichtigt werden. Auch dabei stehe ich Ihnen als Arbeitnehmer beratend zur Seite.

Typische Bereiche mit Regelungsbedarf:

  • Kündigungsschutz
  • Kündigungsfristen
  • Arbeitszeugnis
  • Abfindungen
  • Schadensersatz
  • Verschwiegenheitspflichten
  • Abmahnungen
  • Überstunden
  • Lohn und Gehalt
  • Mobbing
  • Wettbewerbsverbote

Sprechen sie uns an